Das traditionelle Rollenmodell hat ausgedient. Jetzt geht es darum, neue Arbeitmodelle zu finden, die es erlauben Familie und Beruf zu vereinbaren. 

Für viele Paare stellt sich irgendwann die Frage, wie die Kinderbetreuung geregelt werden soll. Nicht selten kommt es zur traditionellen Rollenverteilung. Die Frau übernimmt die Erziehung der Kinder. Der Mann sorgt für das Einkommen der Familie. Dies ist aber weder zeitgemäß noch die Ideallösung für die Kinder. Auch wenn Kinder schnell selbstständig werden, ist der Kontakt zu beiden Elternteilen wichtig. Doch wie lassen sich Job und Familie vereinen, ohne das eine oder das andere zu vernachlässigen?

Kompromisse

Nicht eines der Elternteile muss unbedingt dauerhaft zuhause bleiben und sich um den Nachwuchs kümmern. Im Gegenteil, je nach Berufen können Sie und Ihr*e Partner*in sich absprechen. Eine Lösung wäre, dass eine*r von Ihnen sich in der Woche einen Tag freinimmt und so einen festen Tag mit den Kindern verbringen kann. Das kann natürlich nur funktionieren, wenn die finanzielle Lage es zulässt, oder ihr*e Partner*in ebenfalls einem Beruf nachgeht. Es ist nur dieser eine Tag für Sie und Ihre Kinder, der aber viel beeinflussen kann. Sie verlieren dadurch den Kontakt nicht, bekommen Geschehnisse in KiTa, Schule oder im Freundeskreis mit und können sich aktiv mit Interessen und Gefühlslagen Ihrer Kinder auseinandersetzen.

Welche Berufe sich gut für Mama-/Papatage eignen

Natürlich haben die meisten Menschen, die Eltern werden, bereits einen Beruf ausgeübt, wenn der Nachwuchs auf die Welt kommt. Dennoch gibt es den ein oder anderen Beruf, der sich für Mama- und Papatage besonders eignet. Hierzu gehören sämtliche Jobs, die Homeoffice zulassen. Durch Homeoffice können Sie in aller Regel Arbeitszeiten selbst einteilen und Ihnen und Ihren Kindern somit einige Stunden am Tag gemeinsam gewähren. Möglich wird dies vor allem, wenn Sie eine eigene Webseite betreiben, weil Sie Beiträge bereits vorher zeitlich einplanen und automatisch veröffentlichen lassen können.

Mit performanceLiebe müssen Sie sich keine Gedanken über Besucherzahlen machen – Sie können Dank des Kaufs von Backlinks, die auf Ihre Webseite führen, auch einige Tage pausieren, ohne dass es für Besucher deutlich wird. Das liegt daran, dass sogenannte Backlinks dafür sorgen, dass Ihre Webseite suchmaschinenorientiert optimiert wird. Ihr Seite wird bei Google und anderen Suchmaschinen schneller gefunden und dadurch potenziell öfter geklickt bzw. besucht. Ein anderes Wort für diese Optimierung ist SEO (search-engine-optimization).
PerformanceLiebe ist genau das Unternehmen, das diese Optimierung durch Online-Marketing-Strategien anbietet. Ein Team von Experten speziell für Online-Marketing ist Ihr perfekter Ansprechpartner, wenn Sie Unterstützung mit Ihrer Webseite brauchen.

Nicht immer gelingt es jedoch, sich einen Beruf zu suchen, der flexibel geplant werden kann. Menschen im Einzelhandel arbeiten oft im Schichtbetrieb und werden von der oberen Etage eingeplant. Falls es Ihnen möglich ist, können Sie das Gespräch mit der führenden Person suchen und Ihre Stunden so einteilen lassen, dass Sie einen Tag in der Woche frei erhalten. Auch Berufe der Medizin, Pflege und als Koch können Hindernisse mit sich bringen. Es gilt: Versuchen Sie Ihr Bestes, sprechen Sie mit verantwortlichen Personen und versuchen Sie, Kompromisse zu finden.

Aller Anfang ist schwer

Wenn es zunächst nicht so gut mit dem freien Tag und Unternehmungen mit Ihren Kindern klappt, geben Sie nicht auf. Oft muss sich erstmal ein Rhythmus einpendeln, denn auch für die Kinder ist die Situation neu, dass Sie einen ganzen Tag außerhalb des Wochenendes mit Ihnen verbringen können. Reden Sie mit den Kindern, fragen Sie nach Wünschen und finden Sie gemeinsam Aktivitäten, die Sie zusammen ausüben können.
Achten Sie allerdings auch auf sich selbst. Für Sie wird es auch neu sein, den Alltag der Kinder außerhalb des Wochenendes kennenzulernen. Wenn Sie anfangs in Fettnäpfchen treten, lassen Sie sich ruhig helfen – dadurch übertragen Sie auch ein Stück Verantwortung auf die Kinder, die sich wiederum gebraucht und als fester Bestandteil fühlen.

Familientage am Wochenende

Mutter- und Vatertage sind eine Sache, jedoch sollten Sie auch als Familie Zeit miteinander verbringen. Suchen Sie sich einen Tag am Wochenende aus und nutzen Sie diesen als Familientag.
Stimmen Sie gemeinsam über Unternehmungen ab und stärken Sie so den familiären Zusammenhalt.