Checkliste Elterngeld

Um Elterngeld beantragen zu können, benötigen Sie eine Reihe von Dokumenten. Damit es schneller geht, haben wir für Sie eine Liste zusammengestellt. 

Beantragen können Sie das Elterngeld, sobald Sie die Geburtsurkunde erhalten haben. Bis spätestens drei Monate nach der Geburt bei der für Sie zuständigen Elterngeldstelle.

Sie benötigen dafür:

  • Antrag auf Elterngeld (von beiden Elternteilen unterschrieben. Liegt das Sorge- und Aufenthaltsbestimmungsrecht bei einer Person, genügt deren Unterschrift)
  • Geburtsurkunde des Kindes (extra Ausfertigung für den Elterngeldantrag)
  • Bescheinigung der Krankenkasse über den Bezug von Mutterschaftsgeld nach der Geburt
  • Bescheinigung des Arbeitgebers über Zuschuss zhum Mutterschaftsgeld nach der Geburt
  • Beamtinnen benötigen eine Bescheinigung über die Dienstbezüge während des Mutterschutzes nach der Geburt
  • Kopie von Vorder- und Rückseite des Personalausweises (bei einer schriftlichen Meldung ist eine Kopie ausreichend. Wurden Sie bevollmächtigt, die Anmeldung vorzunehmen, benötigen Sie eine schriftliche Vollmacht und Sie müssen sich mit einem Personalausweis oder Reisepass ausweisen können)
  • Meldebescheinigung
  • Vordruck „Erklärung zum Einkommen“
  • Steuerbescheide beider Elternteile aus dem Kalenderjahr vor der Geburt des Kindes
  • Lohn- und Gehaltsnachweise der letzten 14 Monate
  • und eventuell die Vaterschaftsanerkennung

Selbstverständlich kann es vorkommen, dass in Ausnahmefällen weitere Unterlagen benötigt werden.

Bildnachweis: fotolia - koenig_design