Teilzeitfalle

Nicht immer gestaltet es sich einfach, die Stundenzahlen wieder zu erhöhen. Ein Rückkehrrecht auf eine Vollzeittätigkeit ist im Gesetz nicht vorgesehen.

Einmal Teilzeit, immer Teilzeit?

Falls jedoch neue oder freie Stellen zu besetzen sind, müssen nach Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) § 9 teilzeitbeschäftigte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die den Wunsch nach Arbeitszeitverlängerung geäußert haben, vorrangig berücksichtigt werden.

Einzige Ausnahme: Beamte. Sie haben laut TVÖD (Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes) ein Recht auf eine auf fünf Jahre befristete Teilzeit, die dann wieder in eine Vollzeitstelle übergehen muss.

Sollten Sie also nur über einen befristeten Zeitraum in Teilzeit arbeiten wollen, dann sollten Sie versuchen, die Reduzierung der Arbeitszeit auf einen Zeitraum zu begrenzen. Der Ursprungsvertrag bleibt dann bestehen.

 Bildnachweis: fotolia - Jeanette Dietl

Vita
Da arbeitsrechtliche Probleme Arbeitnehmer meist auch emotional belasten, geht Fachanwältin für Arbeitsrecht Sandra Flämig berufliche Konflikte interdisziplinär an. Ziel in solchen Rechtsfällen ist es, Probleme auf rechtlicher und persönlicher Ebene zu lösen.
Weitere Artikel des Autors

Service - Recht Schwangerschaft

Weitere Artikel zum Thema