Ab dem 01.01.2019 sollen Beschäftigte einen Rechtsanspruch auf befristete Teilzeit – Brückenteilzeit – erhalten.

Arbeitnehmer*innen können dann für einen Zeitraum von mindestens einem, höchstens aber fünf Jahre ihre Arbeitszeit reduzieren. Die Tarifvertragsparteien sollen zudem die Möglichkeit erhalten, hiervon abweichende Regelungen zu vereinbaren.

Die Neuerungen greifen dann für alle Arbeitnehmer, die ab dem 01.01.2019 einen Arbeitsvertrag in Teilzeit abschließen. Das Recht wird aber auch für alle jetzt schon in Teilzeit arbeitenden Männer und Frauen gelten.

Voraussetzung: In dem Unternehmen arbeiten mehr als 45 Mitarbeiter*innen. Kleinstunternehmen sind von den neuen Regelungen nicht betroffen und auch Mittelständler mit 45 bis 200 Angestellten müssen diesen Anspruch nur einem von 15 Mitarbeitern gewähren.

Bildnachweis: fotolia - contrastwerkstatt