Die GERRY WEBER International AG ist ein Fashion- und Lifestyle-Unternehmen mit weltweit über 850 Houses of Gerry Weber und Monolabel-Stores, über 2.600 Shopflächen und erfolgreichen Online-Shops. Der Konzern, mit über 5.000 Mitarbeitern weltweit, verfügt über Vertriebsstrukturen in über 62 Ländern und zählt zu den erfolgreichsten börsennotierten Modeunternehmen Deutschlands.

Die fünf starken Modemarken GERRY WEBER, GERRY WEBER EDITION, G.W., TAIFUN und SAMOON by GERRY WEBER begeistern Frauen weltweit und stehen für einen lebendigen Lifestyle – aufregend, modern und unwiderstehlich weiblich. Mit klaren Kollektionsaussagen werden die jeweiligen Zielgruppen individuell angesprochen. Die langjährige Kenntnis der Kundenzielgruppe ermöglicht es dem Unternehmen eigene Trends zu setzen und sich vom wettbewerbsintensiven Markt abzuheben.

Darum ist uns Familienfreundlichkeit wichtig

Die Diskussion um den Fachkräftemangel und die demografische Entwicklung in Deutschland, aber auch der Wunsch unserer Mitarbeiter nach einer besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf sind Grund genug, das Thema Familienfreundlichkeit zu einem wichtigen Handlungsfeld der Personalpolitik bei der GERRY WEBER International AG zu machen.
Neben flexiblen Arbeitszeiten und vielfältigen Teilzeitmöglichkeiten ist die GERRY WEBER Kita KIDS WORLD ein großer Schritt zu einer besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Arbeitsbedingungen: Flexible Arbeitszeit, Teilzeitmodelle

Kinderbetreuung: Betriebskindertagesstätte Kita KIDS WORLD - ca. 95 Plätze für Kinder von vier Monaten bis zum Schuleintritt. Öffnungszeiten von 7 – 18 Uhr (freitags bis 16 Uhr) und Schließtagen ausschließlich an den gesetzlichen Feiertagen und den unternehmensweiten Brückentagen.

Elternzeit: Kontakthalteprogramm, Wiedereinstiegsprogramm, Kranken-/Urlaubsvertretung möglich

Branche: Textil und Bekleidungsindustrie, Handel
Größe: über 5.000 Mitarbeiter weltweit, davon 3.500 Mitarbeiter in Deutschland

Ansprechpartner: Dirk Wefing - Director Human Resources
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.gerryweber.com


Betriebsnahe Kindertagesstätte „KIDS WORLD“

Gerry Weber setzt Vorzeigeprojekt um

Das Engagement der Gerry Weber International AG in Halle/Westfalen für Familienfreundlichkeit ist ausgezeichnet. Ende November 2013 gewann das Unternehmen den Wettbewerb „familie gewinnt“ der Bertelsmann Stiftung und des Kreises Gütersloh. Den Grund dafür können Besucher auf dem Firmengelände sehen, denn hier leben Ponys, Hühner, Kaninchen und Meerschweinchen. Spielgeräte und viele geparkte Bobby Cars zeigen: hier wird nicht nur gearbeitet, sondern auch gelernt und gespielt. In direkter Nachbarschaft zur Unternehmenszentrale hat der Mode- und Lifestylekonzern eine innovative Kindertagesstätte erbaut. Die Kita „Kids World“ wurde im Sommer 2012 eröffnet und ist ein deutliches Zeichen, wie wichtig dem Unternehmen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist.

In fünf Gruppen werden rund 75 Kinder zwischen vier Monaten und sechs Jahren betreut. Nicht nur Kinder von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Konzerns, auch Kinder aus der Nachbarschaft spielen und lernen hier. Die Kindertagesstätte zeichnet sich vor allem durch ihre innovative Architektur, ihre hohen Standards und ihr pädagogisches Konzept aus. Die Kita „Kids World“ gilt mit Grund als Vorzeigeprojekt dafür, wie Unternehmen den Bedürfnissen einer besseren Balance von Familien- und Arbeitswelt entgegenkommen können.

Berufstätige Eltern benötigen zuverlässige Betreuung

Die Mitarbeiter bei der Kinderbetreuung zu unterstützen, diese Idee war Gerhard Weber, dem Vorstandsvorsitzenden der Firma, schon lange wichtig, berichtet der Personalleiter Dirk Wefing. Denn berufstätige Eltern benötigen eine verlässliche Betreuung, die zu ihren Arbeitszeiten passt und hohe Qualitätsstandards garantiert. „Am Unternehmenssitz in Halle arbeiten rund 1000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, circa 80 Prozent sind Frauen. Eine gute Betreuung vor Ort ist für die Mütter und Väter wichtig. Sie können arbeiten und wissen, dass ihre Kinder in der Nähe bestens betreut werden.“

In nur einem Jahr wurde das Vorhaben Realität. Die Fachfrau Dr. Ilse Wehrmann stand als pädagogische Beraterin zur Seite, ein engagierter Architekt setzte die Vorstellungen baulich um und mit dem pme-Familienservice wurde ein erfahrener Kooperationsträger gefunden. Aber es gab auch viele Herausforderungen und Zuständigkeiten, die geklärt werden mussten. Der Gerry Weber International AG gelang es zusammen mit der Kommune Halle//Westfalen Möglichkeiten zu finden, wie Länder- und Kommunalgrenzen auf Verwaltungsebene überwunden werden konnten. Das Ziel, dass Mitarbeiterkinder, die ihren Wohnsitz nicht in Halle haben, zu den gleichen Bedingungen die Kita besuchen können, wie Stadtteilkinder konnte erreicht werden. Die Kommune kümmert sich um die finanzielle Ausgleichsreglung mit den anderen Gemeinden und beteiligte sich an den Baukosten. Die Kosten für den besonderen Standard der Kita, die nicht von den Fördermitteln getragen werden, trägt das Unternehmen.

25 Mitarbeiter für fünf Kindergruppen

„Die Kindertagesstätte sollte zu unserem Unternehmen passen, wir wollen das Beste für die Kinder“, betont Dirk Wefing. Dazu gehört viel Personal, rund 25 Mitarbeiter betreuen die Kleinen in fünf Gruppen. Jede der fünf Gruppen wird von vier Erzieherinnen betreut, eine spricht ausschließlich Englisch mit den Kindern. Die Räumlichkeiten und das großzügige Außengelände bieten ideale Voraussetzungen, um innovative Konzepte, zum Beispiel zur Bewegungsförderung, Tierpädagogik oder naturwissenschaftlichen Erziehung umsetzen zu können.

Ein 6.700 großes Grundstück mit großem Spielplatz und ein 200 Jahre alter Bauernkotten, der mit einem modernen Neubaus verschmilzt, bieten viel Platz zum Spielen. Sehr beliebt bei den Kindern sind auch die Bobbycar-Rennbahn und eine Abenteuerscheune. Im Indoor-Spielbereich, der die einzelnen Gruppenhäuser verbindet, können sich die Kinder austoben oder im Kunstatelier ihrer Kreativität freien Lauf lassen. In den Gruppen bieten Podeste und Kuschelecken ruhige Rückzugsmöglichkeiten. Geöffnet ist die Einrichtung von 7 bis 18 Uhr, feste Schließtage gibt es nicht. Die Öffnungszeiten richten sich nach den Bedürfnissen der Eltern.

„Die Resonanz der Mitarbeiter ist sehr positiv“, sagt Dirk Wefing, der selbst Vater zweier Kinder ist, die die „Kids World“ besuchen. „Meine Kinder gehen einfach sehr gern hin und freuen sich über die vielfältigen Angebote.“ In der Kita werden Exkursionen, Feste und Übernachtungsaktionen angeboten. Durch Ausflüge in die Unternehmenszentrale wissen die Kinder, wo ihre Eltern arbeiten. Und die Mitarbeiter können sich über Flatscreens und Aushänge im Gebäude über Neuigkeiten aus der Kita informieren.

Viel Aufmerksamkeit für Leuchtturmprojekt

„Unsere Kita ist ein Leuchtturmprojekt. Wir bekommen regional und überregional sehr viel Aufmerksamkeit und Besuch von anderen Unternehmen und Verbänden, die sich unsere Kindertagesstätte ansehen. Gern möchten wir andere zu so einem Schritt anregen, der ja für ein Unternehmen, dessen Kernkompetenz eine ganz andere ist, sehr mutig war.“ Personalleiter Dirk Wefing ist überzeugt, dass Vereinbarkeit von Familie und Beruf in Zukunft für Unternehmen immer wichtiger wird. Es sei wichtig familienfreundliche Personalpolitik mit flexiblen Arbeitszeiten, flexible Teilzeitarbeitsmöglichkeiten und Betreuungsangebote seien klare Signale, dass die individuellen Interessen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesehen werden. „Damit wird das Unternehmen für Mitarbeiter attraktiv, sie haben kürzere Wege und es ist einfach von Vorteil, wenn Mütter und Väter wissen, dass ihr Betrieb auf die Bedürfnisse von Eltern eingeht.“