Familienboard

Berufstätige Eltern brauchen das perfekte Zeit- und Selbstmanagement. Techniken aus Scrum und Kanban helfen.

Warum agiles Projektmanagement?

Agiles Projektmanagement, Scrum und Kanban sind in aller Munde. Diese Methoden erlauben es, auf äußere Einflüsse schnell zu reagieren und sich auf geänderte Rahmenbedingungen gut einzustellen. Agile Methoden stammen aus der Entwicklung von IT-Projekten, bei der sich das Umfeld rasant ändert und auch Anforderungen der Kunden sich schnell ändern.

Agile Methoden orientieren sich an den Bedürfnissen des Marktes. Auf diese Weise wird nur das entwickelt, was den Bedürfnissen der Auftraggeber/Kunden entspricht. Alle Anforderungen, Aufgaben, weitere Features, Verbesserungsvorschläge oder Feedback zum Prototypen werden im Backlog (Vorratsspeicher) gesammelt und priorisiert.

Agiles Familienmanagement über ein Familienboard

In jeder Familie gibt es viel zu organisieren und die Planung ändert sich oft, wenn ein unvorhergesehenes Ereignis eintritt: Krankheit eines Kindes, Hausaufgaben dauern länger, Überstunden, spontane Besuche, Kühlschrank ist leer. Hierbei ist die gesamte Familie als Projektteam zu sehen.

Das Familienboard ist ein Kanbanboard mit Spalten, durch die die Aktivitäten der Familie wandern. Unsere ersten Familienboards haben wir für die Urlaubsplanung erstellt und waren überrascht, wie spontan unsere Planung auf äußere Einflüsse (Wetter, ausgebuchte Museen) angepasst werden konnte. Alle Aktivitäten/Aufgaben wurden auf Karten geschrieben, die dann je nach Status in den Spalten einsortiert werden. Jeder Urlaubstag wurde neu geplant, in dem wir aus dem Backlog, diejenigen Aktivitäten auswählten, die uns wichtig waren und auf die wir an diesem Tag Lust hatten. Durch die Visualisierung der Aufgaben und Fortschrittskontrolle hatte jeder den Überblick, was geplant war und was schon erledigt wurde.

Agiles Selbstmanagement funktioniert auch im Alltag

Je nach Art des Familienboards mit unterschiedlichem Detailgrad. Beim Familien-Management gibt es viele Aufgaben die von den Familienmitgliedern erledigt werden müssen (Kühlschrank auffüllen, Kleidung einkaufen, Gartenarbeit, Hausaufgaben, Haushalt, etc.)

Im Allgemeinen werden diese Aufgaben und Aktivitäten von den Eltern gemanagt. Dies führt dazu, dass die Eltern oft Aufgaben von Kids übersehen oder sich die Kids nicht wirklich integriert fühlen. Wenn die Kids an der Planung beteiligt werden, steigt das Verständnis für die gemeinsame Verantwortung. Durch die gemeinsame Planung und das gemeinsame Verständnis steigt oft die Bereitschaft, Familienaufgaben zu übernehmen.

Vorteile des Familienboards

Mit Hilfe des Familienboards werden alle wichtigen Aktivitäten in der Familie visualisiert. Die gesamte Familie erkennt nicht nur, was noch zu tun ist, sondern auch, was schon erledigt wurde. Wenn du das Board auch noch nach verschiedenen Aufgabengebieten sortierst, siehst man in welchen Bereichen die meisten Aktivitäten liegen.

Das Familienboard hilft die Zuordnung der Aktivitäten zu den Familienmitgliedern und zu den Bereichen zu visualisieren. Es verhindert, dass die Arbeit von der Familie auf wenige Personen verteilt ist. Alle Familienmitglieder werden je nach ihren Fähigkeiten einbezogen, nicht nur bei der Umsetzung, sondern auch bei der Planung.

Das Familienboard – flexibel und individuell anpassbar

Ein Familienboard kann verschiedenen Zwecken dienen, z.B. als Karriereboard oder Freizeitboard oder auch berufliche Themen mit Familienthemen kombinieren. Die Technik Kanban ist sehr flexibel und kann an für jede Bedürfnisse optimiert werden. Das Familienboard darf wachsen und sich entwickeln. Wenn die Kids älter sind, eignen sich auch digitale, mobile Boards z.B. mit Trello.

Wer ein Familienboard erstellen möchte, erhält im Onlinekurs zum Familienboard "Mehr Zeit für dich und deine Familie" über drei Tage eine Anleitung, wie man das Board gemeinsam mit der Familie aufbaut.

Wenn du dein Familienboard aufbaust, ist das eine Gemeinschaftsarbeit, bei der jeder in der Familie seine Wünsche und Aktivitäten vorstellen kann. Weiterhin erfährt man, was für die nächste Woche wichtig ist, also was jeder genau plant.

Die Familie wächst als Team zusammen und es fällt leichter, andere beim Erreichen ihrer Ziele zu unterstützen. Beim Aufbau des individuellen Familienboards setzt du dich mit deinem Kind zusammen und ihr sprecht offen über Wünsche, Bedürfnisse, Erwartungen und eventuelle Hürden.

Bau dir dein eigenes Familienboard. Ich wünsche dir und deiner Familie viel Spaß beim gemeinsamen Gestalten eures individuellen Boards! Raus aus dem Hamsterrad, rein in die Selbstbestimmung.

Vita
Raus aus dem Hamsterrad, rein in die Selbstbestimmung! “Selbstbestimmt und agil leben” – lautet mein Motto und ich unterstütze dich dabei, einen FREIRAUM für dich zu schaffen. Einen FREIRAUM, in dem du reflektieren kannst und ganz für dich sein darfst. Dazu bekommst du hier wertvolle Tipps, Inspiration und erprobte Methoden. Außerdem unterstütze ich dich, Familie und Beruf selbstbestimmt miteinander in Einklang zu bringen. Für mehr Gelassenheit und Leichtigkeit unterstütze ich dich bei deinen beruflichen und privaten Herausforderungen.