Hypnobirthing

In unserer Kultur wird Geburt als schmerzhaftes Ereignis gedacht und kommuniziert. Es geht auch anders sagen Anhänger des Hypnobirthing. Erfahren Sie hier mehr. 

Hypnobirthing: Kraft der Gedanken

HypnobirthingHypnobirthing ist ein Geburtsvorbereitungskurs, der den Fokus auf die Frau und ihre innere Einstellung legt. Die Lehren des Hypnobirthings beruhen auf den Erkenntnissen von Dr. Grantly Dick-Read. Der englische Gynäkologe beobachtete Anfang des 20. Jahrhunderts einen Zusammenhang zwischen Angst, Anspannung und Schmerz während der Geburt. Seine Theorie: Durch Angst leistet die Frau während der Geburt Widerstand, was sich in Verkrampfungen der Muskeln und somit Schmerzen während der Wehen niederschlägt. Basierend auf diesen Erkenntnissen entwickelte er eine Geburtsvorbereitungsmethode, die durch Aufklärung, Entspannung und Lockerungsübungen eine schmerzlose Geburt ermöglichen sollte. Dr. Dick-Read war überzeugt davon, dass der Geburtsablauf Kraft der Gedanken beeinflusst werden kann. Dick-Read revolutionierte die Geburtshilfe und er läutete damit die Geburtsstunde des Hypnobirthings ein. 

Marie Mongan entwickelte Dr. Dick-Reads Methode weiter und veröffentlichte 1989 ihr Buch "HypnoBirthing: A Celebration Of Life". In ihrem Buch beschreibt sie Entspannungs-, Meditations- und Visualisierungstechniken, die Frauen dabei helfen sollen den Teufelskreis von Angst und Schmerz zu durchbrechen. 

Bloß ein weiterer Trend?

Mittlerweile werden fast überall in Deutschland Hypnobirthing-Kurse angeboten, sowohl Online als auch vor Ort. Doch ist Hypnobirthing bloß ein Trend? Oder der Anfang eines Paradigmenwechseln? Eine sinnvolle Alternative – jedenfalls sehen das so die gesetzlichen Krankenkassen. Heute erkennen viele der gesetzlichen Krankenkassen Hypnobirthing-Kurse als alternative Geburtsvorbereitungskurse an und bezuschussen sie. “Voraussetzung für die Kostenerstattung ist, dass die Kurse von freiberuflichen Hebammen durchgeführt werden, die die Qualitätsvoraussetzungen zur Teilnahme an dem Vertrag zur Versorgung mit Hebammenhilfe erfüllen”, erklärt Thorsten Jakob, Pressesprecher der BARMER Krankenkasse. 

Nina Winner, Hypnobirthing-Expertin und Online-Coach sieht im Hypnobirthing mehr als nur eine Alternative. Hypnobirthing versteht sie als Chance: “Jede Frau, die eine positive Geburtserfahrung machen kann, kann um so stärker und gesünder in die Mutterschaft starten. Die Selbstbestimmung  der Frau sollte nicht bei einem der wichtigsten sexuellen Erlebnisse wie dem der Geburt halt machen.” Nina Winner ist zertifizierter Hypnobirthing-Coach nach der Marie Morgan Methode und bietet seit 2017 als erste im deutschsprachigen Raum überhaupt Hypnobirthing-Kurse online an.

Sie hat seitdem mehr als 1000 Frauen die Methode des Hypnobirthings näher gebracht. Nina Winner: “Die Art und Weise, wie wir unsere Kinder auf die Welt bringen, darf sich ändern sowie auch die Einstellung, die wir von Geburt haben.”

Für interessierte Schwangere, die einmal in diesen Ansatz der Geburtsvorbereitung reinschnuppern wollen, bietet sie daher einen kostenlosen Online Workshop, der die Faktoren aufzeigt, die eine positive Geburtserfahrung begünstigen.