Job, Kinder und Pflege. Für die meisten Betroffenen fast nicht zu vereinbaren. Viele entscheiden sich daher dafür, die Pflege der Angehörigen in „fremde Hände“ zu geben.

In den folgenden Infografiken hat die AOK Hessen die wichtigsten Bestandteile der Pflege zusammengefasst.

In Pflegestufe I werden Personen eingestuft, die als „erheblich pflegebedürftig“ gelten. Hierbei handelt es sich um Patienten, die einen täglichen Hilfebedarf von bis zu 90 Minuten haben.

Bei Pflegestufe II ist der Versicherte „schwer-pflegebedürftig“, das bedeutet, täglich sind bis zu drei Stunden Hilfe notwendig.

Pflegestufe III umfasst einen Umfang von bis zu fünf Stunden täglich. Sollte dies nicht ausreichen um den Pflegebedarf des Patienten zu decken, gibt es im Rahmen einer Härtefallregelung die Möglichkeit, die Leistungen im Einzelfall auszuweiten.

Wer eine Pflegestufe beantragt, muss den Pflegeaufwand durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung im Rahmen eines Hausbesuches begutachten lassen. Dieser stellt durch verschiedene Methoden den zeitlichen Aufwand einer Pflege fest und gibt das Gutachten an die entsprechende Pflegekasse weiter.

infografik pflegetaetigkeit

Tätigkeiten der Grundpflege sind: Körperpflege, Ernährung und Bewegung. Aber auch die Unterstützung im Haushalt.

Bildnachweis: fotolia - Jörg Lantelme 

Quelle Grafiken: AOK - die Gesundheitskasse in Hessen