Alles rund um die Themen „Frau und Beruf“ und „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“ haben es der Journalistin und Moderatorin und Mutter von vier Söhnen angetan.

Bevor sie sich mit LOB selbständig machte, sammelte sie aber Erfahrungen als Pressereferentin auf einem ganz anderen Gebiet. Bei einem der führenden Hausgerätehersteller Deutschlands war sie zuständig für die Interne Kommunikation und die internationale Mitarbeiterzeitung.

Schon damals war sie aktives Mitglied des BPW (Business und Professional Women Germany). Auch hier lag und liegt ihr Fokus als Ehrenamtliche Redakteurin auf dem geschriebenen Wort. Zunächst zuständig für das Verbandsmagazin, entwickelte sie 2008 das Sonderjournal zum ersten Equal Pay Day in Deutschland und verantwortete es fünf Jahre lang als Redakteurin.

2011 gründete sie mit LOB das erste und einzige deutschsprachige Print-Magazin zum Thema "Vereinbarkeit von Beruf und Familie". 2012 kam Dr. Lydia Hilberer mit an Board und gemeinsam haben sie insgesamt zehn Ausgaben geplant, organisiert, geschrieben, produziert und über Bahnhofsbuchhandlungen und im Direkt-Abo vertrieben. Lange Zeit war LOB in der deutschen Medienlandschaft das einzige Magazin, in dem das Thema konsequent und offensiv angegangen wurde. Mittlerweile hat sich das geändert. Selbst führende Tageszeitungen nehmen sich der Vereinbarkeit an – wenn auch meist mit negativem Vorzeichen.

Seit Mitte 2013 gehen die beiden Redakteurinnen mit LOB schrittweise in Richtung Digitalisierung. LOB ist jetzt ein reines Online-Magazin. Lediglich für die Unternehmenskunden und deren Mitarbeiter/-innen erscheint vier Mal im Jahr ein Vereinbarkeitsbrief.

Das Augenmerkt der Journalistinnen liegt seither auf Kundenprojekten. Sie gehen IN die Unternehmen und beraten und begleiten sie mit kommunikativen Mitteln bei der Schaffung und Etablierung familienbewusster Strukturen.

Neben LOB schreibt Nicole Beste-Fopma auch als Expertin für die "Vereinbarkeit von Beruf und Familie" sowie "Familienbewusstsein in Unternehmen" für andere Medien. Ihre gemeinsam mit Dr. Lydia Hilberer verfasste Kolumne „Doppelrolle“ in der Wirtschaftswoche

und die Kolumnen im A.T. Kearney Blog „361 Grad – die Neuerfindung der Familie“ fanden regelmäßig bei einer großen Leserschaft Anklang.

Aber auch als Interviewpartnerin für Artikel, sowie Podiumsteilnehmerin und Moderatorin (unter anderem auf der women&work) tritt Nicole Beste-Fopma immer wieder in Erscheinung.