Die bewegte Mittagspause

Nacken verspannt? Wer kennt das nicht? Mit ein paar leichten Übungen während der Mittagspause kann man die Verspannungen lösen.

Nackenverspannungen sind die Folge, die dann oftmals die Ursache für weitere Beschwerden sind: Spannungskopfschmerzen, Abgeschlagenheit und sogar Stress. 

Laut einer Studie der Techniker Krankenkasse aus dem Jahr 2015 klagt jeder zweite Bürotätige über Rückenleiden. Viele von ihnen geben an Probleme im Schulter-Nackenbereich zu haben. „Niemand sitzt acht Stunden täglich gerade und korrekt vor seinem PC. Fehlhaltung und Fehlbelastungen sowie Verspannungen sind daher weit verbreitet. Spannungskopfschmerzen, Abgeschlagenheit und sogar Stress sind die Folge. Wichtig ist, dass jeder seine individuelle Maßnahme findet, darauf zu reagieren“, erklärt Jan-Frederik Kolthoff, Physiotherapeut und Gründer des Start-Ups „Die bewegte Mittagspause“. Das Team bestehend aus Physiotherapeuten und Sportwissenschaftler hat alle Belastungen- und Fehlhaltungen am Arbeitsplatz analysiert und gezielt für diese Bereiche neue Übungen kreiert.

Mit dieser einfachen Übungen lösen sich die Nackenverspannungen noch am Arbeitsplatz:

Es sind insbesondere die Außenrotatoren der Schulter, die vernachlässigt werden - Resultate sind Nackenverspannungen und Fehlhaltungen. Die Übung richtet sich genau an den Gegenspieler des Nackenmuskels, denn wenn dieser angespannt wird, reduziert sich die Spannung des Nackenmuskels. Trainiert wird mithilfe eines Therabands. 

Die bewegte Mittagspause

Ausgangsposition: Aufrechter, schulterbreiter Stand. Der Arm ist um 90° abgespreizt und der Ellenbogen um 90° angewinkelt. Sichern Sie das Theraband mit der freien Hand in unter dem seitlich ausgestreckten Oberarm. Halten Sie den Arm mit maximaler Innenrotation über dem Befestigungspunkt.

Aktion: Der Unterarm wird kontrolliert nach oben und in die Horizontale zurückgeführt. Rotieren Sie die Schulter bei voller Außenrotation, und halten Sie Ellenbogen und Arm gebeugt.

Wichtig: Das Ellenbogengelenk bleibt während der Bewegung am fixierten Drehpunkt und wird nicht mit angehoben, die Handgelenke sind fest.

Dauer: 3 x 15 Wiederholungen.

Weitere Übungen aus dem Konzept der bewegten Mittagspause finden Sie unter facebook.com/bewegteMittagspause

Bildnachweis: fotolia - Robert Kneschke; Die bewegte Mittagspause