gesundes Pausenbrot

Wie sieht ein gesundes Pausenbrot aus? Was darf auf keinen Fall fehlen? Worauf sollte man verzichten? 

""Mama, ich hab in der Schule von deinen Schandwiches erzählt." Und dann stehst du ne Stunden in der Küche und machst für 16 Zwerge Brote", twitterte Dorfqueen im April. Um konzentriert durch den Schulalltag zu kommen, brauchen Schulkinder ein gesundes Frühstück. Aber so selbstverständlich wie man annehmen möchte, ist diese wichtige Zwischenmahlzeit keineswegs. Nur etwa jedes zweite Kind hat einen Pausensnack in der Schultasche. Dabei kann es so einfach sein. Vollkornbrot, etwas Butter, eine Scheibe Käse und dazu ein Apfel oder eine Tomate und fertig.

„Kinder, die sich besser ernähren, schreiben auch bessere Noten“, erklärt Sternekoch und Familienvater Michael Kammermeier (37) und ergänzt: „Kinder werden in der Schule stark gefordert. Das verbraucht reichlich Energie. Mit einem Pausenbrot werden die Energiereserven wieder aufgeladen“. Damit die Kinder lernen, welche positiven Effekte gesunde Ernährung hat, kommt die Initiative „Gesundes Pausenbrot“ von Kerrygold in Form von bundesweiten Aktionstagen in die Grundschulen und in die Kitas. In diesem Schuljahr haben Kinder an 350 Einrichtungen gesunde Pausenbrote geschmiert und selbst getestet, wie lecker sie sind. Auch im nächsten Schuljahr können sich Schulen und Kitas, die Lust auf einen solchen Aktionstag haben, an der Initiative beteiligen.

Die individuellen Aktionstage führen die Schulen und Kindergärten in Eigenregie durch. Unter Anleitung der Lehrer und Erzieher verwirklichen die Kinder ihre eigenen Ideen zum Thema gesunde Ernährung und können mit Gemüsestreifen und Vollkornbrot ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Kerrygold stellt die Lebensmittel sowie Aktions-T-Shirts und Plakate kostenlos zur Verfügung. Weitere Informationen rund um die Initiative „Gesundes Pausenbrot“ sowie das Anmeldeformular erhalten Interessierte unter www.gesundespausenbrot.de.

Leckere Rezepte für ein gesundes Pausenbrot: 

Der Klassiker

 Pausenbrot – Der KlassikerZutaten:
etwas Kerrygold Butter
2 Scheiben dunkles Toastbrot
2 Scheiben Kochschinken
2 EL Kräuterfrischkäse
2 Scheiben Kerrygold Cheddar
etwas Feldsalat
½ EL milden Essig
Pfeffer, Muskat, süßes Paprikapulver

Zubereitung: Den Kräuterfrischkäse mit dem Essig verrühren und mit Paprikapulver und Muskat würzen. Den Feldsalat dazugeben und alles miteinander vermischen. Das Brot mit Kerrygold bestreichen. Eine Scheibe Schinken und Cheddar auflegen. Die Salat-Quark-Mischung darauf verteilen. Eine Scheibe Schinken und Cheddar darauf legen und zuklappen.

Das Erdige (und Bunte)

 Zutaten:
etwas Kerrygold Butter
kräftiges Landbrot
2-3 EL Rote Beete aus dem Glas
1-2 EL Joghurt Kresse
1 Apfel, leicht säuerlich
Salz & Pfeffer
etwas Honig
ggfs. etwas Meerrettich

Zubereitung: Die rote Beete in kleine Würfel schneiden, mit dem Joghurt vermischen und mit Salz, Pfeffer und etwas Honig abschmecken. Wenn die Kinder schon etwas größer sind, die Masse mit etwas Meerrettich leicht schärfen. Den Apfel vom Kerngehäuse befreien, die Schale aber dran lassen und in dünne Scheiben schneiden. Das Brot ruhig dick mit Kerrygold Butter bestreichen, dann mit der Rote-Beete-Creme und mit den Apfelscheiben belegen. Mit frischer Kresse bestreuen.

Das Mediterrane

gesundes Pausenbrot – Das MediterraneZutaten:
etwas Kerrygold Butter
Foccacia
1-2 EL grünes Pesto
etwas Thymian
etwas Zucker, Salz und Pfeffer
½ rote und gelbe Paprika
1 kleine Möhre
wahlweise etwas milden Schinken

Zubereitung: Die Paprika entkernen und in jeweils 3-4 cm breitere Streifen schneiden. Von der Möhre mit dem Sparschäler feine breite Bandnudel-Streifen abziehen. Das Gemüse in einer Schüssel mit etwas Olivenöl sowie Salz und Pfeffer mischen. Den Thymian dazugeben (und wahlweise den zerrupften Schinken). Das Foccacia erst mit der Butter dann mit dem Pesto bestreichen. Die Gemüsestreifen-Mischung darauf verteilen. Wer mag kann auch noch ein paar Tomatenscheiben dazu geben.