Wie realistisch ist Ihr Wiedereinstieg? Haben Sie alle Eventualitäten bedacht? Die wichtigsten Tipps, zusammengestellt vom Länderprogramm Wiedereinstieg, NRW.

  • Überdenken Sie Ihren beruflichen Werdegang und überprüfen Sie, ob Träume und Wünsche realisierbar sind.
  • Informieren Sie sich über die fachlichen Qualifikationen, die auf Ihrem gewünschten Arbeitsgebiet erforderlich sind.
  • Bauen Sie Wissensdefizite ab - zum Beispiel durch E-Learning und Fernunterricht.
  • Verbessern Sie Ihre Allgemeinbildung und fachliche Qualifikation.
  • Lesen Sie Bücher und Zeitschriften und nutzen Sie das Internet, um in Ihrem Bereich auf dem Laufenden zu bleiben.
  • Fordern Sie Unterstützung ein und nehmen Sie Hilfe an - von der Familie, Freunden und Personen in ähnlicher Situation.
  • Knüpfen Sie Netzwerke mit Gleichgesinnten - gemeinsam geht vieles leichter.
  • Pflegen Sie Kontakt zu ehemaligen Kollegen und Kolleginnen.
  • Fragen Sie nach der Möglichkeit einer Urlaubs- oder Krankheitsvertretung, oder dem besten Zeitpunkt für eine Bewerbung zum Wiedereinstieg.
  • Erleichtern Sie sich den Einstieg über Aushilfstätigkeiten oder Zeitarbeit, wenn Sie nicht auf Anhieb eine Stelle finden.

Quelle: Länderprogramm Wiedereinstieg, NRW