Sorgerecht

Ein Versprechen, das wohl alle Eltern ihrem Kind schon kurz nach der Geburt geben. Was aber, wenn das nicht möglich ist?

Ein Unfall, eine schwere Krankheit oder gar der Tod können dazu führen, dass Eltern plötzlich nicht mehr für ihre Kinder da sein können. Ein furchtbarer Gedanke! Aber gerade deshalb sollte für diesen Fall vorgesorgt sein. Denn was passiert, wenn sich die Eltern nicht mehr um ihren Nachwuchs kümmern können? Kommt es automatisch zur Patentante? Ist es selbstverständlich, dass das Kind dann zu nahestehenden Verwandten kommt? Bei wem das Kind/die Kinder dann wohnen, wer für sie verantwortlich ist, entscheidet das Familiengericht gemeinsam mit dem Jugendamt.

"Wenn Sie sicherstellen möchten, dass Sie entscheiden, wem Ihr Kind anvertraut wird, müssen Sie eine Sorgerechtverfügung erstellen.", weiß unser LOB Berater Hans Walter Schäfer. "In diesem Vorsorgedokument wird für den Notfall festlegen, bei welcher Person das Familiengericht das Kind untergebracht soll."

Im seinem Video gibt Schäfter wichtige Tipps und Hinweise rund um das Thema Sorgerechtsverfügung.