Co-Working

Für alle, die ihren Arbeitsplatz flexibel wählen können und keine Ganztagskinderbetreuung haben, gibt es Co-Working-Spaces mit Eltern-Kind-Büros.

Die Kinder werden in der Regel im Wechsel durch die arbeitenden Eltern selbst betreut. Die älteste Initiative dieser Art ist der Rockzipfel in Leipzig. 

Rockzipfel in Leipzig

Hier wurde das Co-Working mit Kleinkindern erfunden. Das Büro bietet neun Arbeits- und Betreuungsplätze, ein Kinderspielzimmer, Schlafräume und zwei Betreuungspersonen, die von den Eltern unterstützt werden. Mittlerweile bietet Rockzipfel Leipzig sogar Randbetreuung bis 22 Uhr an.
www.rockzipfel-leipzig.de

Rockzipfel in Hamburg

Im Rockzipfel Hamburg können Eltern und ihre Kinder auf 380 Quadratmetern den Tag gemeinsam verbringen. Während die Kinder spielen, können die Eltern arbeiten, studieren, einem Hobby nachgehen oder einfach mal entspannen. Im ruhigen Arbeitsraum gibt es klassisches Coworking und beim gemeinsamen Mittagessen treffen sich alle wieder. Ein Schreibtisch kann nach Bedarf aber auch dauerhaft angemietet werden. Um die Betreuung der Kinder kümmert sich eine fest angestellte Tagesmutter.
www.rockzipfel-hamburg.de

Rockzipfel in Dresden

Das Eltern-Kind-Büro des Rockzipfelprojektes ist eine kinderfreundliche Home-Office-Variante für Freiberufer, Studenten, Tüftler, Selbständige, Hausmänner, Hausfrauen, Elternzeitler und andere, die ihr Kind betreuen, aber zeitweise auch arbeiten wollen – ob für sich, für die Familie oder für die Firma.
www.rockzipfel-dresden.de

KrämerLoft in Erfurt

Die KrämerLoft bietet ein separates Spielzimmer für den Nachwuchs. Dort können die Kids spielen, basteln, lesen, bauen und tun, was Ihr Herz begehrt. Allerdings obliegt die Aufsichtspflicht den Eltern. Auf Anmeldung und für einen Stundensatz von 9,- Euro für das erste Kind, Geschwisterkinder kosten 5,- Euro/Stunde zusätzlich, kümmert sich das Loft-Team um den Nachwuchs. 
www.kraemerloft-coworking.de 

Allynet in München

Ein relativ großer Co-Working-Space mit 34 Arbeitsplätze, sechs davon sind in einem Eltern-Kind-Bereich. Die Kinderbetreuung gibt's generell nur nach vorheriger Absprache, in Ausnahmefällen auch spontan durch das Allynet-Team.
www.allynet.de

Coworkind in Hannover

Coworkind ist eine Kinderkrippe mit angeschlossenem Co-Working-Space. Hier gibt es eine offizielle Tagesmutterbetreuung für maximal 10 Kinder gleichzeitig, die Arbeitsplätze sind flexibel hinzubuchbar. Die Betreuungsplätze werden unabhängig davon vergeben, ob und wieviel man nebenher im Co-Working-Space arbeiten möchte; die Tickets sind dann nach Bedarf buchbar.
www.coworkind.de

rockzipfel in München

Im Münchener Rockzipfel kümmern sich die Eltern selbst um ihrer Kinder, beziehungsweise unterstützen sich gegenseitig bei der Betreuung. Hier gibt es noch keine extra Räumlichkeiten. Vielmehr werden hier ein Mal wöchentlich die Räume des jeweiligen Nachbartreffs genutzt. Co-Working-Space gibt es bereits in Sendling (Montags), Moosach (Dienstags) und Schwabing-Freimann (Mittwochs). 
www.rockzipfelmuenchen.de

Coworking-Space mit Eltern-Kind-Büro in Bonn/Siegburg

Auch im Coworking Space Bonn/Rhein-Sieg in Sankt Augustin können Eltern mit Ihrem Kind arbeiten. Dazu steht sogar ein abgeschlossener Raum zur Verfügung. Ein nicht öffentlicher Spielplatz wartet direkt hinter dem Haus auf erlebnishungrige Entdecker und das weitläufige Naherholungsgebiet Siegaue beginnt ebenfalls direkt hinter dem Haus und bietet auch für größere Ausflüge genug Platz.
mhis-coworking.de

JuggleHUb in Berlin - Prezlauer Berg

Im juggleHUB in Berlin Prenzlauer Berg können Eltern ebenfalls professionell und fokussiert arbeiten. Hier gibt es flexibel oder fest anmietbare Schreibtischarbeitsplätze, eine komplette Büroausstattung mit WLAN, Drucker, Telefon und Meetingräumen, sowie die Option, dort eine feste Geschäftsadresse  einzurichten – für Post, aber auch für Kundentermine vor Ort. In separaten Räumen wird eine flexible Kinderbetreuung angeboten.
jugglehub.de/coworking

Co-Working Toddler in Berlin

Im Co-Working Toddler können Eltern in einem professionellen Umfeld konzentriert arbeiten, während ihre Babys und Kleinkinder in der Kita direkt nebenan nach einem eigenen pädagogischen Konzept liebevoll in der Gruppe betreut werden. 
www.coworkingtoddler.com

Co Work Play in Frankfurt

Während die Eltern arbeiten, kümmern sich gleich drei pädagogische Fachkräfte um maximal 16 Kinder. Während der Mittagspause (von 11:30 bis 14 Uhr) übernehmen die Eltern. Sie können dann während dieser Zeit mit dem Nachwuchs Mittagessen und die ganz Kleinen zum Mittagschlaf legen. Ab 14:00 Uhr sind die Kinderbetreuuerinnen wieder im Einsatz.
www.co-work-play.de

 Easy Busy Space in Berlin

Das Easy-Busy bietet nicht nur flexible Tarife, Tages- und Halbtageskarten, sondern auch eine professionelle Kinderbetreuung an. Diese findet von 9:00 bis 12:00 Uhr in einem extra Nebenraum statt und kann für Kinder ab 2 Monaten bis 6 Jahre gebucht werden. Kosten pro Kind: 10 Euro.
Easy-Busy Space

COWOKI in Köln

Im Erdgeschoss des COWOKI befinden sich einige Arbeitsplätze sowie die Kinderbetreuung für bis zu neun Kinder. Bei der COWOKI Kinderbetreuung handelt es sich um eine städtisch geförderte Tagespflege für Kinder von 0 bis 3 Jahren, die von unseren liebevollen, vom Jugendamt zertifizierten Tageseltern getragen wird. Das heißt, dass die Nutzerinnen und Nutzer des COWOKI für die Kinderbetreuung den gehaltsabhängigen Elternbeitrag für die Kindertagespflege an die Stadt Köln entrichten. Hinzu kommt lediglich ein monatlicher Beitrag für das frische und vollwertige Mittagessen. Dieser wird direkt an die Tagesmutter und den Tagesvater gezahlt.
Im 1. Stock befinden sich weitere Arbeitsplätze, die Kaffee-Ecke, Telefonboxen und Meetingräume. Neben ruhigen Plätzen zum konzentrierten Arbeiten gibt es hier auch einen gemütlichen Bereich zum Austausch, Kennenlernen und Vernetzen.
www.cowoki.de